So ein Ruhetag will erst mal verbracht werden. Gut wenn ich ehrlich bin, hab ich eigentlich immer genug zu tun und bin froh wenn es mal etwas ruhiger zugeht. Ich denke fast jeder Sportler achtet ein Stück weit auf seine Ernährung. Oft wird für mich persönlich das Thema auch etwas zu hoch gehängt. Mein Motto ist hier immer: so gesund und ausgewogen wie möglich, aber ohne zusätzlichen Stress im Alltag.

Meine persönliche Meinung an sich: Eine perfekte Mahlzeit mit Stress zubereitet, ist weniger ‚gesund’ als nicht 100% gesundes Essen.

Allerdings kann man einiges dazu lernen wenn man sich etwas mit dem Thema Ernährung beschäftigt und so seinen eigenen Weg finden möglichst stressfrei ausgewogen zu essen.

An so einem Ruhetag ohne Training verbringe ich dann auch gerne mal eine Stunde mit Rezept getreuem backen. In diesem Fall eine ziemlich gesunde, aber sehr leckere Version eines Karottenkuchens. Die Idee habe ich von Michaela. Sie hat einen recht interessanten Food Blog am Start. Wen es interessiert gerne da Rezept HIER oder einfach mal rüber schauen bei elavegan.com